Lädt...
Heimrunde U14

von

Philipp Rüedi

in

U14-Junioren">

Nach zwei Siegen zum Meisterschaftsstart freuten wir uns auf «unsere» Heimrunde. Mit den Hirzel Flyers und Pfannenstiel Egg standen jedoch zwei starke Gegner auf dem Programm.

Im ersten Spiel gegen die Hirzel Flyers starteten wir nervös. Dennoch gelang und der 1. Treffer der Partie. Die Nervosität war somit weg und wir spielten in der Folge schön zusammen und uns gelangen immer wieder Abschlüsse aufs gegnerische Tor. Als wir dir Partie so richtig im «Griff» hatten, erhielten wir bei einem eher harmlosen Angriff der Flyers den Ausgleich zum 1:1, notabene ein Eigentor. Wir machten weiter Druck und überstanden zudem ein Unterzahlspiel. Kurz vor der Pause waren wir unkonzentriert und erhielten einen weiteren Gegentreffer. Mit einem 1:2 Rückstand gingen wir in die Pause. Anstelle des verdienten Ausgleichstreffers stand es jedoch 1:3. Jetzt hiess es «Alles oder Nichts». Wir machten weiter Druck und kämpften uns mit einem herrlichen Treffer zum 2:3 zurück in die Partie. Trotz Schlussoffensive gelang uns kein Treffer mehr und wir mussten das Feld als Verlierer verlassen. Im Nachhinein: es wäre mehr drin gewesen…

Im zweiten Spiel gegen Pfannenstiel Egg blieb uns keine Zeit fürs «Abtasten», denn Pfanni machte sofort mächtig Druck. Tolle Goalie Paraden hielten uns lange im Spiel. Auch wir hatten unsere Chancen in Führung zu gehen. Nach einer Strafe gegen uns konnten die Egger Powerplay spielen und in Führung gehen. Eine Unkonzentriertheit beim Wechseln kurz vor der Pause brachte das 0:2 für Pfannenstiel. Nach der Pause setzten wir alles daran resultatmässig zu verkürzen, erhielten aber leider ein weiteres Tor zum 0:3. Unser junges Team reagierte sehr gut und kämpfte weiter, niemand liess den Kopf hängen. Dieser Kampf wurde mit dem 1:3 belohnt. Lag da noch etwas drin? Angriff um Angriff unsererseits folgte nun. In der Defensive standen wir nun auch sehr gut und unser Goalie wehrte sämtliche Schüsse ab und hielt uns weiter im Spiel. Leider konnten wir die Hypothek aus der 1. Halbzeit nicht mehr wett machen und verloren ein sehr intensives Spiel mit 1:3.

Wir Trainer sind trotz den beiden Niederlagen stolz aufs TEAM, denn jeder und jede hat gekämpft; wir sind auf dem richtigen Weg 🥅🏑👍.

Sponsoren