Lädt...
Heimrunde mit Pleiten

von

Andreas Walder

in

Allgemein">

Heute sollte es wohl einfach nicht klappen. Das Herren GF verliert gegen Stäfe  diskussionslos mit 8:0 und gegen die Flames knapp mit 2:3.

 

Anzeige:

Gesucht werden erzielte Tore beim Gegner.

So in etwa könnte das erste Spiel zusammengefasst werden.

Wir liessen den Ball kontrolliert und gut in den eigenen Reihen rollen doch kam das Tor etwas nahe, war es zu Ende mit dem Spielfluss. Stäfa verteidigte stark und diszipliniert und fuhr starke Konter welche bei Ihnen in Toren mündeten. Wir mühten uns ab und wussten nicht so richtig was anstellen um das Runde ins Eckige zu bringen. Stäfa jedoch hatte einen Plan und es schien als würde jeder Schuss aufs Tor irgendwie ins Tor kommen. So hiess das Endresultat kompromisslos 8:0.

 

Schönes Spiel mit unglücklichem Ende…a

Der zweite Gegner hiess Jona-Uznach Flames. Es durfte ein spannendes Spiel erwartet werden und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Das Herren GF spielte wie ausgewechselt mit Kampf, Einsatz, Schweiss, Körpereinsatz (selbstredend Fair) und Toren!

Zwar gingen die Flamser in Führung, doch wurde diese durch ein schönes Solo von Frodo wieder ausgeglichen. Wir versuchten den Gegner frühzeitig zu stören doch konnten sie sich ab und zu mit schnellen Pässen nach vorne spielen. Was aufs Tor kam, wurde meistens von Ebi gehalten. Es gab viel spielerische Action auf beiden Seiten und Diggi war es wieder welcher nach Vorarbeit von Frodo zum 2:2 ausgleichen konnte. Aber wenn manchmal der Wurm drinnen ist, dann nützt der ganze Kampf und Einsatz nichts und so blieben wir nach einem dritten Gegentor 23 Sekunden vor Schluss an diesem sonnigen Sonntag Punktelos.

Vieles hat spielerisch gepasst. Doch wie schon erwähnt, war das gegnerische Tor zu wenig in unserem Visier.

 

Grind ufe u witer gaht

 

https://www.flickr.com/photos/fbriders/albums/72157720067340019