Lädt...
Heimrunde der D1 Junioren

von

Urs Wittwer

in

Junioren D1">

In Rüti trafen die Riders im ersten Spiel auf die Hurricanes Glarnerland . Die Riders waren parat und spielten mit hohem Tempo und beeindruckten mit einem schönen Zusammenspiel. Und so stand es nach 5. Minute bereits 2:0 für die Riders. Die Riders powerten weiter, aber erst in der 15. Minute konnten sie den Vorsprung auf 3:0 ausbauen und wenig später auf 4:0. Der Spielstand zeigte eine klare Dominanz der Riders, aber das Spiel war hart umkämpft. So konnte Weesen vor der Pause noch 2 Tore erzielen. Die Pause kam zum richtigen Zeitpunkt. Gut erholt und mit neuer Energie ging es nach der Pause wieder mit 2 schnellen Treffern für die Riders los. Das Spiel weiterhin stark umkämpft. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Nun waren aber erst mal die Gäste an der Reihe und konnten mit 2 Toren auf 6:4 den Rückstand verkleinern. Die Riders reagierten schnell und zogen mit 7:4 wieder davon. Kurz darauf wieder die Gäste mit dem Anschlusstreffer. Das Spiel schnell und die Mannschaften schenkten sich nichts. Es blieb spannend bis zum Schluss. Die Riders konnten die Führung verteidigen und auch dank der starken Leistung des Goalies, gewannen sie das Spiel mit 7:4 verdient.

Nach einem Spiel Pause wartete unser Angstgegner die Flames auf uns. Die Flames starteten stark und wir bekamen schnell 2 Gegentore. Die Riders drückten, erspielten sich schöne Torchancen und konnten so in der 10. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Unser super Goalie verhinderte weitere Gegentore und so hiess der Pausenstand nur 1:2 für die Flames. Leider kassierten wir nach der Pause wieder ein frühes Gegentor. Die Flames nun am Drücken, die Riders am Verteidigen. Kurz darauf bauten die Flames ihre Führung auf 1:4 aus. Lange spielten die Riders schön zusammen und erarbeiteten sich super Torchancen, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Gegen Ende der Partie klappte nichts mehr bei den Riders, der Gegner war oft alleine vor dem Tor. Unser Goalie wurde aber nur noch einmal bezwungen und so hiess das Endresultat 1:5 für die Flames.

Es war ein toller Unihockey Sonntag. Die Jungs haben bis zum Schluss gekämpft und den zahlreichen Fans zwei spannende Spiele gezeigt.
Vielen Dank der Turnierorganisation und allen fleissigen Helfer und Helferinnen.

Danke Rebekka Peyer für den Bericht 🙂 

weitere Fotos unter https://www.flickr.com/gp/fbriders/941U2Q