Lädt...
Harmlose Riders an der Leimental Challenge

von

Administrator

in

Männer GF">

Mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen blieben die FB Riders an der Leimental Challenge im baslerischen Ettingen klar unter den Erwartungen. Der gewonnene Punkt reichte nicht aus, um die Final-Durchgänge zu erreichen und so mussten die Riders die Rückreise bereits nach den Gruppenspielen antreten.

Dabei begann das Turnier für die tapferen Ritter aus dem Zürcher Oberland gar nicht schlecht. Dem ersten Gegner, namentlich den Grasshoppers aus Zürich, boten sie bis zur letzten Sekunde die Stirn und kämpften sich nach einem 0:2-Rückstand noch einmal zurück. Nach zwei gespielten Halbzeiten zeigte die Match-Uhr 3:3 an und der erste und einzige Punkt war im Trockenen.

Schwache erste Halbzeit

Im zweiten Spiel gegen Basel United gerieten die Riders bereits wieder früh in Rückstand. Diesmal konnten sie diesen allerdings nicht mehr wettmachen. Vor allem der schwachen Leistung in der ersten Halbzeit ist es zuzuschreiben, dass es am Ende eine klare 2:6-Pleite absetzte.

Und auch im letzten Spiel gegen den UHT TV Ruswil taten sich die Riders schwer. Bis zum Pausentee spielten die Herren dank den Toren von Marcel Cappelletti und Silvan Gyr auf Augenhöhe mit. Doch nach Anpfiff der zweiten Halbzeit machten sich die müden Beine und die Enttäuschung in Form von Unkonzentriertheiten breit. Die Zürcher Oberländer verloren das dritte Gruppenspiel 2:5.