Lädt...
Gute Stimmung trotz 0 Punkten!

von

Vibeke Rasmussen Elmiger

in

U17-Juniorinnen">

U17-Meisterschaftsrunde in Egg

Erster Match gegen UHC Herisau

Seit längerem überschnitt sich unser Match-Tag nur mit der U21 und somit waren viele Spielerinnen anwesend. Motiviert bereiteten wir uns auf unseren ersten Match vor, der um 12:40 Uhr gegen Herisau begann. Am Anfang konnten wir ziemlich gut mithalten. Gewannen auch viele Zweikämpfe Als wir dann unglücklich ein Eigentor zum 0:1 kassierten, wartete leider das 0:2 und 0:3 nicht lange auf sich. Wenige Minuten vor der Pause konnten wir zum 1:4 verkürzen, aber postwendend fiel das nächste Gegentor. Nach guten Pausen-Inputs von unseren Trainern ging das Spiel weiter. Verdient konnten wir unser zweites Tor schiessen. Jetzt musste ein Spieler von Herisau eine 2-Minuten Strafe absitzen. Leider konnten wir diese Chance nicht nutzten. Erschöpft verliessen wir das Spielfeld mit einer 2:5 Niederlage.

Zweiter Match gegen UH Appenzell

Nach der verdienten Pause gingen wir, wie beim ersten Match, zum Aufwärmen nach draussen für einen Spaziergang. Es war nicht mehr so kalt wie beim ersten Mal. Wir hatten sehr gute Laune und sangen ganz laut und verstimmt mit der Musik mit. Nach dem Einwärmen und dem mentalen Training von Tamara startete auch schon unser zweiter Match gegen UH Appenzell. Unser Ziel war es: Alle Zweikämpfe zu gewinnen, wie beim ersten Match auch. Wir starteten trotz verlorenem Spiel, motiviert in den Match. Wir hatten viele Zweikämpfe gewonnen, jedoch kassierten wir auch Tore. Bei uns ging es leider nicht so einfach wie bei den gegnerischen Jungs. Trotzdem schoss Jara ein Tor in der ersten Hälfte. In der Pause stand es 3:1 für UH Appenzell. Nach der Pause schossen unsere Gegner wieder Tore. Wir hatten aber am meisten Zweikämpfe gewonnen an diesem Tag. Das war unser Ziel und wir konnten mit Stolz sagen, dass wir dieses Ziel erreicht hatten. Natürlich gibt es auch dort noch Verbesserungspotential, aber das werden wir noch üben können. Das Spiel haben wir leider 7:1 verloren. Ein wenig enttäuscht gingen wir an diesem Sonntag nach Hause.

Anna, Anja, Spielerinnen U17