Lädt...
GRUPPENSIEGER!!!

von

Administrator

in

Junioren D2">

Das D2 zeigte zwei abgeklärte Leistungen sicherte sich somit den Gruppensieg.

An der letzten Runde kämpften noch 3 Mannschaften um den Gruppensieg, wobei wir dank dem guten Torverhältnis die besten Karten hatten. Die Ausganglage war klar, mit zwei Siegen wären wir Gruppensieger, bei einem Punktverlust hingegen müssten wir auf fremde Schützenhilfe hoffen.

Die Flames, unser erster Verfolger, gaben den Takt vor. Mit ihrem Sieg gegen Uster waren auch wir gezwungen, 2 Punkte zu holen. Gegen Gossau wollten wir endlich den ersten Vollerfolg in dieser Saison buchen. Konzentriert und motiviert traten wir an. Das frühe 0:1 konnte uns nicht nervös machen. Yves, Colin und Matteo drehten das Spiel innert weniger Minuten zum 5:1. Danach konzentrierten wir uns aufs verwalten des Vorsprungs. Gossau kämpfte tapfer weiter, doch wir hatten auf jedes Tor die richtige Antwort parat und gewannen verdient mit 13:9.

Das 2. Spiel gegen Uster wurde zum Fernduell gegen die Flames. Jona-Uznach hatte mit dem Sieg gegen Zürisee Unihockey wiederum vorgelegt. Von Anfang an übernahmen wir das Spieldiktat und liessen keinen Zweifel am Ausgang den Spiels zu. Bereits in der ersten Minute gelang Sandro das 1:0. Jean-Luc und Yves doppelten sofort nach. Uster blieb mit seinen Vorstössen gefährlich, doch Matteo im Tor war hellwach. So steuerten wir einem ungefährdeten 9:5 Sieg entgegen.

 

Mit dem Gruppensieg krönten die D2-Junioren eine hervorragende Saison. Damit hatte anfangs Saison wohl niemand gerechnet. Nachdem wir letzte Saison mit praktisch der gleichen Mannschaft nur einen Sieg verbuchen konnten und abgeschlagen Letzter waren, starteten wir dieses Jahr voll durch. Bereits die Vorbereitungsturniere in Uster und Jona waren ein Erfolg. Mit dem Sieg gegen die Red Devils starten wir optimal in die neue Saison und unser Ziel, nicht Letzter zu werden, musste schnell geändert werden. Von kleineren Rückschlägen während der Saison liessen wir uns nicht beirren und kämpften uns immer wieder zurück. Spielerisch waren vor allem in der zweiten Saisonhälfte grosse Fortschritte zu sehen. An jeder Runde konnten sich alle Spieler mind. einmal als Torschütze feiern lassen. Auch wenn schlussendlich die Tordifferenz entscheiden musste, verdient ist der Sieg sicher.