Lädt...
Gekämpft wie die Löwen…

von

Administrator

in

Frauen GF">

FB Riders vs. UHC Schaan

 

Mit knappem Kader traf man sich um 9 Uhr in Wängi. UHC Schaan hiess der Gegner fürs erste Spiel, die nur einen Platz hinter uns in der Tabelle platziert waren.

 

Für einmal schafften wir es mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Führung hielt jedoch nicht lange und Schaan konnte kurze Zeit später ausgleichen. Doch die Riders liessen sich nicht beeindrucken und machten weiter Druck, erspielten sich gute Tormöglichkeiten. Giulia Ganzoni in Flughundmanier, netzte kurz vor der Pause zum verdienten 2:1 ein. Nun hiess es kurz erholen, tief durchatmen sowie Energie tanken für die 2. Halbzeit.

 

Die Riders machten da weiter wo sie aufgehört haben, nämlich mit Tore schiessen. Yvonne Oberholzer auf Kaja Lüthi und es stand 3:1. Gratulation an dieser Stelle an Yvonne, die ihren ersten Assist in ihrer erst kurzen Unihockeykarierre verbuchen konnte. Dies tat gut und beruhigte die Riders ein bisschen. Jedoch hielt dies nicht lange an, Schaan kam mit einem weiteren Tor auf 3:2 heran.

 

Time-out! Beruhigen war angesagt. Wieder ruhig mit sicheren Pässen spielen, dies war der Appell der Coaches für die letzten 6 Minuten.

Dieses Time-out brachte wieder Ruhe ins Spiel und Sereina Wüthrich machte dann alles klar mit einem präzisen Schuss zum 4:2.

 

Endlich der ersehnte Schlusspfiff, ein riesiger Fels fiel da einigen von uns vom Herzen.

 

 

FB Riders vs. UHC Pfannenstiel

 

Auf dieses Spiel freuten sich einige von uns Spielerinnen! Denn nicht weniger als 4 ex Riders standen bei Pfannestiel auf dem Matchblatt. Leider zeigten die Riders wieder einmal ihre Schläfrigkeit zu Beginn der Partie. Es kam, wie es kommen musste, und UHC Pfannenstiel jubelte kurz nach Anpfiff über den ersten Treffer durch Bambi – eine ex Ritterin. Wachgerüttelt durch diesen Gegentreffer, erfolgte eine schöne Passkombination, bei der Susanne Honegger zum Abschluss kam und Giulia Ganzoni den Abpraller ins gegnerische Tor bugsierte. So stand es 1:1. In der Folge der ersten Halbzeit wurde eine Zwei-Minuten-Strafe gegen den UHC Pfannenstiel ausgesprochen, welche von den Riders jedoch nicht genutzt werden konnte. So kam es, dass die Frauen vom UHC Pfannenstiel erneut in Führung gehen konnten. Somit stand es 1:2. Durch aktive Arbeit und einer schönen Passkombination gelang Sereina Wüthrich noch vor der Pause den Ausgleich zum 2:2.

Nach der Pause wurde eine erneute Zwei-Minuten-Strafe gegen den UHC Pfannenstiel ausgesprochen. Diese hatten es wohl sehr kuschelig in der Kabine, wodurch sie zu lange in der Pause weilten. Leider blieb die erneute Überzahlsituation ungenutzt.

Wie erwartet, übte der UHC Pfannenstiel nun mehr Druck auf uns aus. Sie checkten nach der Pause zu zweit vor, dabei gerieten die Riders unter Druck. Es kam eine Unruhe auf dem Spielfeld auf. Jetzt war der Moment für Nicole Bosshard (die Torhüterin und eigentlich Feldspielerin) gekommen, um über sich hinaus zu wachsen. Sie hielt die Riders mit fantastischen Paraden im Spiel. Wieder rollte ein Angriff aufs Riders Tor, gefolgt von einem Gerangel im Slot, ein Pfiff und die Finger des Unparteiischen gingen in die Höhe. Zwei-Minuten-Strafe gegen Cynthia Frey. Eine fragliche Strafe, da nicht ersichtlich war, wer genau am Ball war. Doch dieses Geschenk konnte Pfannenstiel nicht ausnutzen und so konnte das 2:2 bis 20 Sekunden vor Spielende gehalten werden.

Freistoss kurz vor der Mittellinie, ausgelöst durch Stephanie Marrer. Der Ball zu Sereina Wüthrich, satter Schuss über die Köpfe der Pfannenstielerinnen hinweg direkt ins Glück. Sereina Wüthrich krönte ihre Leistung mit einem Schuss ins Chribeli zum 3:2.

 

Zwei weitere Punkte konnten durch eine starke Leistung des gesamten Teams und einer hervorragenden Leistung unserer Torhüterin Nicole Bosshard mit nach Hause genommen werden. Die Motivation war während des gesamten Spiels spürbar und die Freude über den Sieg riesig.

 

Riders vs Schaan: 4:2 ( 2:1;2:1) 1:0 Giulia, 1:1 Schaan, 2:1 Giulia, 3:1 Kaja U21, 3:2 Schaan, 4:2 Sereina

 

Riders vs Pfanni:  3:2 ( 2:2; 1:0) 0:1 Pfanni, 1:1 Giulia, 1:2 Pfanni, 2:2 Sereina, 3:2 Sereina

 

Riders mit: Nici B, Ruzi, Cynthia, “Flughund“ Giulia, Isa, Susi, Stephi, Yvonne, Chistra, Seri, Kaja  U21

 

Abwesend: Nici O (Reha), Fabienne (Reha)

 

Geschrieben von: Stephi, Sereina, Chistra, Pulvi