Lädt...
Fast den 5er und das Meggli geholt U18

von

Ramon Trachsel

in

U18-Junioren">

Uhrzeit: Sonntag 10. März, Ort: Meggen (LU)

In Spiel 1 duellierten sich die Riders mit den Eschenbachern aus Luzern. Vom Hinspiel, in dem man eine 10:1 klatsche hinnehmen musste hatte man noch eine Rechnung offen.

Man startete konzentriert ins Spiel und konnte die ersten Angriffsversuche der Blau-Weissen abwehren. Die Eschenbacher schienen gut aufgepasst zu haben im Deutschunterricht und übernahmen das Spieldiktat. Die Ritter wurden in die eigene Hälfte gedrängt, blockten, ackerten und rannten jedoch unermüdlich. So mancher Angeklagte wünschte sich eine so gewissenhafte Verteidigung. Trotz des enormen Aufwands fanden die Eschenbacher 3 mal eine Lücke zwischen Beinen, Stöcken und Goaliehosen zur Halbzeitführung von 3:0.

Nach der Pause wollte man selbst Abschlüsse suchen und nicht nur in der Verteidigung beschäftigt sein. Dies gelang auch 2 Mal. Bemerkenswert war nicht die Schönheit der Tore, (welche immer im Auge des Betrachters liegt) sondern die Hartnäckigkeit mit welcher Nachgesetzt wurde, bis die Kugel im Netz zappelte. Wie bei einem ARD-Krimi am Sonntagabend kam allerdings keine Spannung mehr auf, da die Luzerner ihrerseits 2 Tore erzielten und die Mannschaften sich 5:2 trennten.

Im zweiten Spiel warteten die Jungs aus Sursee auf die Riders. Auf die 1:0 führung konnten die Surseer rasch reagieren. Das es zur Pause trotzdem 2:1 stand war einer schönen Kombination geschuldet. In der Pause war allen klar, dass 1 Tor nicht reichen würde und noch weitere Folgen mussten. Thoerie und Praxis waren in der zweiten Halbzeit beängstlich nah zusammen. Als wäre es das normalste der Welt schraubten die jungen Ritter den Score weiter nach oben. Auf Volley-Tore folgten Abstauber, nach einem Drehschuss fand auch ein Backhand lupfer den Weg in die Maschen. Die Stimmung blieb jedoch wie während einer Finanzkrise am Paradeplatz: Anspannung auf der Bank. In den letzten Minuten machten es die Jungs jedoch wie erfahrene Köche und liessen nichts mehr anbrennen.

Mit dem 6:2 Sieg konnte die Saison versöhnlich abgeschlossen werden. Vielen Dank allen Mamis und Papis fürs Fahren, trösten und unterstützen. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die Trainer und Spieler der „Hallenpartner“ der U14 und Herren GF für die flexibiliät und unterstützung.

link zum Flickr-Album: hier