Lädt...
Riders überstehen die erste Cup-Runde

von

Christina Widmer

in

NLA">

 

Das erste Cupspiel der Saison 2015/2016 spielten die Riders gegen den UHC Trimbach und gewannen verdient 2:13.

Die Riders fanden schnell ins Spiel, so dass Pfister in der 2. Minute zum 0:1 traf. Nun war Geduld das Moto. Diese zahlte sich auch aus: in der 8. Minute schoss Schmucki das 0:2 und zwei Minuten später traf Brolund zum 0:3. Die FB Riders hatten überwiegend den Ballbesitz und spielten ihr eigenes Tempo. Das 0:4 machte Werz in der 15. Minute im Alleingang und kurz vor der ersten Drittelpause erhöhte Thoma auf 0:5.

Nach der Pause konnten die Riders denn Druck und das Tempo aufrecht halten. Als Folge davon erzielte Scherrrer in der 21. Minute das 0:6. In der 27. Minute traf Brolund zum 0:7. In der Mitte des zweiten Drittels fielen die Riders etwas aus ihrem Spiel. Malzacher erhöhte in der 38. Minute auf 0:8. Am Ende des zweiten Drittels erhielten die FB Riders eine zwei Minuten Strafe, welche sie ohne Gegentor überstanden.

Im dritten Drittel fanden die Riders wieder besser ins Spiel. In der 50. Minute nutzen sie die Chance des Powerplays und erhöhten durch Schmucki auf 0:9. Ein paar Sekunden später traf Schmucki abermals das Tor zum 0:10. In der 52. Minute wurde für die FB Riders einen Penalty ausgesprochen, welchen Scherrer ausführte und zum 0:11 traf. In der 53. Minute erhielten die Riders ihr erstes Gegentor. Jedoch traf Brolund eine Minute später zum 1:12. Carisch erhöte das Resultat in der 56. Minute auf 1:13. In der 58. Minute wurden zwei Zweiminutenstrafen gegen die Riders ausgesprochen. Der UHC Trimbach nahm den Goalie raus und spielte ein sechs gegen drei, was zum zweiten Gegentor der Riders führte. Das Endresultat nach 60 Minuten war 2:13.