Lädt...
Erster Vollerfolg für die Frauen KF

von

Eva BrŸünn

in

Frauen KF">

Am Sonntag stand für die Frauen KF in Entlebuch die sechste Meisterschaftsrunde an. Mit knappem Kader – sechs Feldspielerinnen und eine Torhüterin – nahmen die Riders dort die Rückspiele gegen die Red Devils und UHC Tigers Härkingen-Trimbach in Angriff.

Mit den fünf Plätze besser platzierten Red Devils lieferten sich die Ritterinnen von Beginn weg ein Duell auf Augenhöhe. Zwar gingen die Märchlerinnen in Führung, doch die Riders glichen aus. Auch auf das 1:2 fanden sie kurz vor der Pausensirene eine Antwort und so ging es mit einem 2:2-Unentschieden in den Unterbruch.

In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich weiter. Ein Team legte vor, das andere zog nach. Kurz vor Schluss waren es die Riders, die eine 5:4-Führung verteidigten. Punkte lagen also in der Luft. Doch dann kam der Penaltypfiff – die Chance zum Ausgleich für die Red Devils. Doch Joy im Tor der Ritterinnen parierte souverän. Die Märchlerinnen nun unter Zugzwang und mit vier Feldspielerinnen. Als kurz darauf ein Ball den Weg in ihr leeres Tor fand, war die Partie gelaufen – und die Riders um zwei Punkte reicher.

Gegen den zweiten Gegner des Tages, Aufsteiger UHC Tigers Härkingen-Trimbach, hatte man gerade erst an der letzten Runde gespielt – und mit vier schnellen Gegentoren schlechte Erfahrungen gemacht. Die Riders wollten auf keinen Fall ein Déjà-vu erleben und gingen fokussiert in die Partie. Beflügelt vom vorherigen Sieg, gelang ihnen heute denn auch ein deutlich besserer Auftritt, welcher mit dem 1:0 entschädigt wurde. Zwar mussten die Ritterinnen noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen, doch dadurch liessen sie sich nicht verunsichern.

Mit viel Kampfgeist ging es in die zweite Halbzeit. Und dieser wurde mit dem 2:1 für die Riders belohnt. Es blieb auf beide Seiten gefährlich, doch mit fortgeschrittenem Spielverlauf kristallisierte sich heraus, dass dieses Mal die Routine gegenüber den «jungen Wilden» wohl Überhand gewinnen könnte. Die Abgeklärtheit der Riders führte kurz vor Schluss zum 3:1. Im Anschluss brachten sie die Zeit clever über die Runden und nahmen zwei weitere Punkte mit ins Zürcher Oberland. Es ist dies der erste Vollerfolg für die Ritterinnen in der aktuellen Saison.

Von Monika Reinhard