Lädt...
Einen Platz in der Tabelle gutgemacht

von

Nadia Kuenzli

in

U18-Junioren">

An der Meisterschaftsrunde vom 25.1.15 mussten die U21-Junioren im 1.Spiel gegen den Zweitplazierten Lions Meilen antreten. Die Trainerin Nadia Künzli forderte von den Jungs ein von Beginn weg konzentriertes und diszipliniertes Spiel.
Mit viel Elan und Freude starteten die Zürcher Oberländer in die ersten 20Minuten und machten sofort viel Druck auf das gegnerische Tor. Schon bald konnten die FB Riders das Score eröffnen und durch Gaël Riesen mit 1:0 in Führung gehen. Die Pässe wurden genau und einfach gespielt, viel Laufarbeit wurde geleistet und das Team strotzte vor Effizienz. Es gelang ihnen auch auf 3:0 davonzuziehen. Die Tore wurden durch Kevin Holdener und Ramon Trachsel erzielt. Leider erwachten dann die Gegner und mit Schüssen aus der zweiten Reihe konnten sie bis zur 1.Pause bis auf 2:3 heranziehen.
Die zweite Hälfte war dann leider geprägt von vielen Strafen. Die FB Riders konnten aber, auch dank einer sehr guten Torhüterleistung, den Sieg und zwei wichtige Punkte nach Hause nehmen. Sie gewannen das hartumkäpfte Spiel mit 7:5. Von den 4 Toren in der zweiten Hälfte liess Michel Schlegel drei Mal den Ball im Netz zappeln. Das letzte war ein Eigentor.

Nach einer kurzen Pause mussten die jungen Riders zum zweiten Duell an diesem Tag auflaufen. Der Gegner hiess dieses Mal UHC Wängi.
Man wollte an der Leistung des Spiels zuvor anknüpfen und die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Der UHC Wängi vermochte es jedoch konzentrierter ins Spiel zu starten. Die Zürcher Oberländer waren durch das strenge Duell zuvor schon etwas müde und waren nicht in der Lage zu dominieren. Die einfachen Dinge funktionierten nicht mehr und man war oft einen Schritt zu spät. Die FB Riders versuchten nach vorne zu spielen, verloren aber meist im dümmsten Moment den Ball,scheiterten an ihrem eigenen Unvermögen oder am gegnerischen Torhüter. Die Thurgauer spielten geschickt ihre Konter und waren immer knapp in Führung. Zwei Minuten vor dem Ende ersetzten die Riders den Torhüter. Sie zeigten aber zu wenig Geduld und schlussendlich war die 2:5 Niederlage nicht mehr abzuwenden.
Mit den zwei gewonnen Punkten aus dem 1.Spiel konnten die Zürcher Oberlander aber einen Platz in der Tabelle gut machen und stehen nun auf dem 6. Platz.
Diese Saison sind noch drei Meisterschaftsrunden auszutragen und gerne würden die Jungs noch ein bis zwei Plätze nach oben steigen.

Aufgebot:
Mergim Ferizi (T), Qendrim Ferizi, Liridon Ferizi, Ramon Trachsel, Michel Schlegel, Elia Kessler, Silvan Gyr, Fabio Cornelli, Kevin Holdener, Silvan Haag, Janick Hossmann (C), Beny Seydel, Gaël Riesen