Lädt...
Eine knappe Niederlage und ein Unentschieden der Ritter

von

Simon Boller

in

Männer GF">

Ein weiteres Mal machten sich die Ritter auf den Weg zur Runde in Disentis. Eine handvoll Ritter entschloss sich bereits am Vortag anzureisen um sich bereits an die Höhenluft zu gewöhnen. So kamen um 8:00 alle Herren in der Turnhalle zusammen und starteten mit der Matchvorbereitung.

Das erste Spiel gegen die RD March-Höfe Altendorf II startete ausgeglichen. Erst Nach 15 Minuten änderte sich das Resultat zugunsten der Gegner die durch einen Penalty, welcher gerechtfertigt war. Nach der Pause bekamen die Ritter wieder ein Tor und es stand 2:0, worauf die Herren reagierten und kurz danach den Anschlusstreffer erzielten zum 2:1. Es folgte eine weitere Strafe, diesmal wegen einem Wechselfehler, was völlig unnötig war jedoch ohne Goal verstrich. Nach 34:40 glichen die Riders das Ergebnis aus zum 2:2, was jedoch nur wenige Sekunden gehalten werden konnte. Knappe 5 Sekunden vor Spielende erzielte Oli den vermeidlichen 3:3 Ausgleichtreffer, dieser wurde jedoch durch einen knappen hohen Stock aberkannt und so verloren die Ritter mit 3:2.

Im zweiten Spiel hiess es gegen das Heimteam UHC D.B. Disentis anzutreten, welches viele Zuschauer angezogen hat. Die Ritter starteten mit der ersten Strafe nach gut 3 Minuten, welche vom Gegner jedoch ungenutzt blieb. Nach 13 Minuten erzielten die Ritter, in Überzahl, ein schön herausgespieltes Tor mit einem Weitschuss. Bis auf eine weitere Strafe gegen die Ritter passierte nicht mehr viel zur Pause. Nach dem Seitenwechsel erhören die Ritter zum 2:0, wobei allen bewusst war, dass das Spiel noch nicht fertig war und weiterhin gekämpft werden musste. Bei einem Wechselfehler gab es wieder zwei Minuten wobei auch hier kein Goal gefallen ist. Erst nach 35 Minuten trafen die Disentiser zum ersten Mal und setzten weiter Druck auf. Eine Minute mussten wegen einer weiteren Strafe in Unterzahl fertig spielen. Sieben Sekunden vor Schluss kam es nach einem Freistoss zum Treffer und dem Endresultat 2:2

In der Schlussbilanz haben die Ritter dieses Mal sieben Straffen kassiert und nur einen Punkt mit nachhause nehmen können.