Lädt...
Ein verdienter Punkt zum Saisonauftakt

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

 

In der Sporthalle Heuel Rümlang, am 16.09.2017 um 19:00, verloren die Riders nach Verlängerung mit 2:3 gegen die Hot Chilis.

Mit einem Doppelschlag drei Minuten vor Schluss erkämpften sich die FB Riders den ersten Punkt zum Saisonauftakt gegen die favorisierten Hot Chilis aus Rümlang. Auch wenn die Partie nach Verlängerung mit 2:3 verloren ging, überzeugten die Ritterinnen mit einer geschlossenen Teamleistung.

Endlich sind die unihockeyfreien Sommermonate vorbei und der Saisonauftakt stand vor der Tür. Für die Damen NLB der Floorball Riders ging es in der 1. Runde nach Rümlang zu den Hot Chilis. Bereits in der 3. Minute gingen die Unterländerinnen durch Vanessa Kapp mit 1:0 in Führung. Mit einem „Buebetrickli“ erwischte sie die noch nicht ganz wache Verteidigung der Oberländerinnen. Danach gestaltete sich das Spiel meist ausgeglichen, wobei die Riders einem Torerfolg immer näher zu kommen schienen. Wenn dann jedoch für einmal kein Bein oder Stock dazwischen war, endeten die Abschlüsse bei der gegnerischen Torhüterin oder an der Torumrandung.

In der 34. Minute kam es zum Überzahlspiel für das Heimteam, nachdem sich Malin Brolund wegen Stossen für 2 Minuten auf der Strafbank wiederfand. Die Unterzahl schien bereits überstanden, als Leonie Jaunin 6 Sekunden vor Ablauf der Strafe doch noch zum 2:0 aus Sicht des Heimteams einnetzte. So gingen die Riders mit einem Zwei-Tore Rückstand in die letzte Drittelspause. Das Spiel ging auf beide Seiten munter weiter mit einem leichten Chancenplus für die Zürcher Oberländerinnen, wobei ein Torerfolg weiterhin Fehlanzeige war. Die mitgereisten Fans mussten bis zur 57. Minute auf das erste Tor der neuen Saison warten. Nachdem sich Pascale Pfister hinter dem gegnerischen Tor festsetzten konnte, spielte sie den Ball in den Slot, wo Fabienne Thoma souverän zum Anschlusstreffer verwertete. Diese dritte Minute vor dem Ende hatte es in sich, denn nur ein paar Sekunden später traf Christina Widmer zum viel umjubelten Ausgleich. Nach dem missglückten Abschluss von Malgorzata Jablonowska schnappte sie sich denn Ball und traf mit einem schön platzierten Schuss zum 2:2.

Was für ein fulminanter Schlussspurt. Malin Brolund hatte kurze Zeit später sogar noch die Chance zum Siegestreffer, als sie alleine vor der Torhüterin der Hot Chilis auftauchte. Zu mehr reichte es jedoch nicht und so ging es in die Verlängerung.

Dort brauchten die Hot Chilis lediglich 9 Sekunden um den Siegestreffer zu erzielen. Nach einem Stockverlust bei einem Zweikampf in der eigenen Zone, vergass die Riders Verteidigung Vanessa Kapp, welche alleine vor dem Tor stand und zum 3:2 Endstand einnetzte.

_____________________________________________________________________________________________________

Hot Chilis – FB Riders D.B.R. 3:2 (1:0, 1:0, 0:2, 1:0) n.V.
Sporthalle Heuel, Rümlang. 65 Zuschauer. SR Müller/Schmutz.

Tore: 3. V. Kapp 1:0. 37. L. Jaunin (H. Lackova) 2:0. 57. F. Thoma (P. Pfister) 2:1. 57. C. Widmer (M. Jablonowska) 2:2. 61. V. Kapp (H. Lackova) 3:2.

Strafen:
1x 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf / 42:38 Natascia Hagg (Reklamieren)
1x 2 Minuten gegen FB Riders DBR / 34:19 Malin Brolund (Stossen)

Bestplayer:
Nicole Aegerter (Hot Chilis Rümlang-Regensdorf)
Pascale Pfister (FB Riders D.B.R.)

FB Riders: Christa Brünn, (Nancy Gatzsch), Livia Gerber, Jasmin Bühler, Malin Brolund, Nadine Stadelmann, Sarah Altwegg, Fabienne Thoma, Malgorzata Jablonowska, Pascale Pfister, Anja Werz, Christina Widmer, Iris Brünn, Sabrina Hausheer, Nadine Roten
Abwesend: Sabrina Grassi, Lisa Devenoge