Lädt...
Deutliche Niederlage der Floorball Riders zum Saisonauftakt

von

Administrator

in

NLA">

In der Startrunde der neuen Meisterschaft wartete mit dem aktuelle Vizeschweizermeister UHC Dietlikon keine leichte Aufgabe auf die Floorball Riders. Während die Partie zwei Drittel ausgeglichen gestaltet werden konnte, war das Schlussverdikt mit einer 9:2 Niederlage deutlich.

Der Start hätte für die Zürcher Oberländerinnen nicht besser laufen können. Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten, vollendete Franziska Röder in der 12. Spielminute einen Konter zum Führungstreffer. Nur drei Minuten später kehrte Dietlikon die Partie mit einem Doppelschlag innerhalb von 32 Sekunden.

Dietlikon bekundete mit der aufsässigen Spielweise der Ritterinnen deutlich Mühe. Die Riders störten das Aufbauspiel Dietlikons schon weit in der Gegnerischen Zone. Konnte sich der Gegner in der eigenen Zone festsetzten, so standen sie kompakt und liessen wenig Torschüsse zu. Im Laufe der Spiels gelang es Dietlikon immer je mehr die Defensive der Riders mit einem schnellen Kombinationsspiel auszuhebeln.

Entgegen des Spielverlaufs gelang aber den Riders mit einem Weitschuss von Polenska Vendula in der 28. Spielminute, der Ausgleichstreffer. Die aufkeimende Hoffnung erstickte Dietlikon nur kurze Zeit später mit dem erneuten Führungstreffer.

Im Schlussabschnitt spielte Dietlikon nur noch mit zwei Linien und konnte so das Tempo erhöhen, während den Riders allmählich die Puste ausging. Nach zwei schnellen Treffern auf Seite Dietlikons in der 45. und 47. Spielminute zur zwischenzeitlichen 5:2 Führung, sah sich Riderscoach Enrique Gomez gezwungen ein Time-Out zu nehmen. Was als Weckruf gedacht war, verhinderte Dietlikon mit einem weiteren Treffer nur acht Sekunden später.

Die restliche Spielzeit wurde zu einem Schaulaufen Dietlikons. Sie konnten das Skore kontinuierlich ausbauen. Ohne eine stark aufspielende Martina Fauser im Tor der Riders wäre das Schlussresultat noch höher ausgefallen.

Dürnten-Bubikon-Rüti – UHC Dietlikon 2:9 (1:2, 1:1, 0:6)

Roosriet, Rüti ZH. 157 Zuschauer. SR Bösch/Rosenberger.
Tore: 12. Röder (Hägglund) 1:0. 15. Hermann (Bärtschi) 1:1. 16. Schmucki (Gämperli) 1:2. 28. Polenska 2:2. 29. Suter (Bärtschi) 2:3. 45. Schmucki (Gämperli) 2:4. 47. Suter (Bärtschi) 2:5. 48. Gämperli (Weiss) 2:6. 50. Suter (Hermann) 2:7. 55. Suter 2:8. 60. (59:50) Suter 2:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti. keine Strafen gegen UHC Dietlikon.