Lädt...
Dem Leader ein Bein gestellt

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

Am Samstag, 6. Januar 2018 starteten die Floorball Riders fulminant ins neue Jahr und bezwangen den bis dahin ungeschlagenen Leader der NLB Hot Chilis durch eine tolle Mannschaftsleistung mit 3:4.

Die Ritterinnen starteten gut ins neue Jahr und in die letzte Runde der Regular Season. Die Devise war von Anfang an klar: es mussten Punkte her. Das erste Drittel verlief relativ ausgeglichen. In der 7. Minute eröffnete das Heimteam durch H. Lackova das Score. Knapp eine Minute später wurde auch schon die erste Strafe gegen Hot Chilis ausgesprochen. Die Powerplay Formation der Riders liess den Ball gut laufen und Pascale Pfister erzielte in der 9. Minute auf Pass von Malin Brolund den Ausgleichstreffer. Der weitere Verlauf des ersten Drittels verlief ereignislos.

In der 23.Minute des Spiels wurde die erste Strafe gegen die Gäste ausgesprochen. Hot Chilis konnte jedoch nicht lange in Überzahl spielen, da nach nur 23 Sekunden die Heimmannschaft eine Strafe erhielt. Die Ritterinnen wussten diese 4-gegen-4 Situation auszunutzen. In der 24. Minuten erzielte Nadine Stadelmann den Führungstreffer und Anja Werz konnte in der 25. Minute die Führung weiter ausbauen. Beim Spielstand 1:3 nahmen Hot Chilis ihr Timeout. Es wurde weiter hart gekämpft und in der 31. Minute wurde die nächste Strafe gegen die Gäste ausgesprochen. 29 Sekunden später konnte L. Jaunin diese Überzahlsituation nutzen und verkürzte auf 2:3. Gegen Ende des zweiten Drittels waren die Ritterinnen nicht mehr ganz so konzentriert und es wurde immer wieder hektisch vor ihrem Tor. Glücklicherweise blieb diese Konzentrationslosigkeit ungenutzt und die beiden Teams gingen mit dem Spielstand 2:3 in die Pause.

Wie zuvor im zweiten Drittel wurde auch das dritte Drittel mit einer Strafe eröffnet. In der 45. Minute konnten die Ritterinnen noch einmal zeigen, was ihr Powerplay so kann. Auch diese Strafe wurde genutzt und Sarah Altwegg baute die Führung in der 46. Minute auf Pass von Pascale Pfister auf 2:4 aus. In der 52. Minute folgte die nächste Strafe gegen die FB Riders. Auch Hot Chilis nutzten diese Strafe und so erzielte H. Lackova in der 53. Minute den Anschlusstreffer zum 3:4. Als in der 57. Minute die nächste Strafe gegen die Gäste ausgesprochen wurde, nahmen die Gäste ihr Timeout. Es galt in den letzten drei Minuten ruhig zu bleiben und alles Mögliche zu blocken. Die Strafe blieb ungenutzt und so blieben die Hot Chilis in Rümlang das erste Mal ohne Punktegewinn.

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf – FB Riders DBR 3:4 (1:1, 1:2, 1:1)
Sporthalle Heuel, Rümlang. 59 Zuschauer. SR Diem/Segmüller.
Tore: 7. H. Lackova (V. Kapp) 1:0. 9. P. Pfister (M. Brolund) 1:1. 24. N. Stadelmann 1:2. 25. A. Werz 1:3. 31. L. Jaunin (H. Lackova) 2:3. 46. S. Altwegg (P. Pfister) 2:4. 53. H. Lackova 3:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf. 4mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

FB Riders DBR: Nancy Gatzsch (Christa Brünn), Livia Gerber, Jasmin Bühler, Malin Brolund, Nadine Stadelmann, Sarah Altwegg, Fabienne Thoma, Lisa Devenoge, Malgorzata Jablonowska, Anja Werz, Iris Brünn, Christina Widmer, Sabrina Hausheer, Nadine Roten, Nathalie Gärtner (Abwesend: Sabrina Grassi)