Lädt...
Playoff-Revanche geglückt – nun wartet im Cup Gossau

von

Andrea Benz Altenburger

in

Frauen KF">

Die KF-Damen gewinnen ihr Cupspiel gegen die Hot Chilis mit 13:11 und ziehen ins Achtelfinale ein. Dort wartet KF-Meister Gossau auf die Ritterinnen.

Die Affiche FB Riders – Hot Chilis darf schon fast als Dauerbrenner betitelt werden – standen sich die beiden Teams doch schon in der letzten Saison in entscheidenden Spielen gegenüber. Alle Partien waren heissumkämpft, im 1/32-Final des Ligacups vor gut einem Jahr machten die Ritterinnen das Rennen, im Playoff-Viertelfinal Ende Saison waren es dann die Zürcher Unterländerinnen, die sich mit zwei knappen Siegen durchsetzten.

Auf das erneute Aufeinandertreffen durfte man also gespannt sein. Erwartet wurde ein Duell auf Augenhöhe – so kam es etwas überraschend, dass die Riders – zum ersten Mal in ihren brandneuen Tenues – ihre Gegnerinnen zu Beginn gleich überfuhren und nach neun Minuten bereits mit 4:0 in Führung lagen. Mit einem Vorsprung lebt es sich bekanntlich bequemer und so wurde dieser zwischenzeitlich auf sechs Tore – zum Stand von 8:2 – ausgebaut. Zwar mussten die Zürcher Oberländerinnen vor der zweiten Pausensirene noch einen Gegentreffer hinnehmen, doch war eine Fünf-Tore-Führung vor dem letzten Drittel immer noch bequem. Wohl zu bequem. Denn die Riders schafften es, sich nach zwei souveränen Dritteln doch noch in Bedrängnis bringen zu lassen – und die Hot Chilis schlossen bis zwei Treffer auf. Fünf Minuten verblieben noch auf der Matchuhr, aber das Heimteam zeigte Charakter und brachte den Vorsprung schliesslich über die Runden. Der Cup bleibt also in Riders-Hand.

Im Achtelfinal wartet nun mit Cevi Gossau der fünffache Schweizer Meister und zweifache Cupsieger auf dem Kleinfeld. Keine einfache Aufgabe, doch haben die Riders in der letztjährigen Meisterschaft gezeigt, dass die Dominatorinnen der letzten Jahre durchaus auch zu schlagen sind. Ein weiteres Cup-Duell, das Hochspannung verspricht!

Autorin: Monika Reinhard

Hier gehts zur Bildergalerie von André Burri

Hier gehts zur Bildergalerie von Vibeke Rasmussen Elmiger