Lädt...
Da wäre mehr drin gewesen!

von

Simon Hager

in

U14-Junioren">

4.3.2018 – 10.00 Uhr – Anpfiff zum elften Saison-Spiel. Heute gegen die Kloten-Bülach Jets.

Heute waren die Gegner der aktuelle Tabellenerste. Was wohl die Riders draus machen? Sie spielten im ersten Drittel gut. Zwar schossen die Klotener in der zweiten Spielminute bereits das 1:0; doch konnten die Riders in der sechsten Minute dank dem Pass von Leroy an David zum 1:1 ausgleichen. In der elften Spielminute doppelten die Riders nach. Nach einem Freistoss schoss Melvin den Führungstreffer zum 2:1. Die Freude war von kurzer Dauer; keine Minute später schossen die Klotener den Ausgleichstreffer.

Zweites Drittel: Der Start zu den schlimmsten 8 Spielminuten hat begonnen. Was auch immer in der Pause passierte, mit was auch immer für einer Strategie die Riders aufs Feld kamen, es hat nicht funktioniert. Es hinterliess den Eindruck, dass der einzelne Spieler den Ball möglichst bald los zu werden wollte damit man keinen «Fehler» machen konnte. Das Riders-Spiel war unruhig und ein reines Gehacke. Die Klotener nutzten die Gelegenheiten und schossen zum Teil mühelos Tor um Tor. Es lohnt sich diese Phase nochmals im Video anzuschauen um selbst das Ganze zu reflektieren und zu lernen; insbesondere das 6:2! Mit einigen Pässen brachten die Klotener den Ball schnell nach vorne, sind wenig gelaufen, Schuss – 6:2. Da können wir viel von Ihnen lernen!!!
Nach dieser Schockphase kam bei den Riders wieder Ruhe ins Spiel. Sogar während unserer 2-Minutenstrafe konnten die Klotener kein Goal erzielen. Im Gegenteil; Raphael konnte fast – aber eben nur fast ein Shorthander erzielen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels schoss David durch Pass von Raphael sein zweites Tor zum 6:3.

Im letzten Drittel war das Spiel mehr oder weniger ausgeglichen. In den letzten paar Minuten spielten die Riders teilweise Powerplay. Die Klotener erhöhten Ihren Vorsprung auf 8:3 aus. Kurz vor Spielende konnte Micha mit einen Buebetrickli das 8:4 schiessen.

Alle Highlights vom Spiel findet ihr hier nochmals im Video.

 

Objektiv betrachtet war es bis auf die ersten 8 Minuten vom zweiten Drittel ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Riders wie auch die Klotener hatten sehr gute Torchancen welche nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Vielleicht lohnt es sich, dass die Mannschaft im nächsten Training nochmals über diese 8 Minuten diskutiert; nicht um die Fehler zu finden, sondern zum solche Situation in den nächsten 3 Spielen zu verhindern.

 

Nach dem Spiel ist wieder vor dem Spiel.  Am 11.3.2018, wenn es um 13.30 Uhr heisst: FB Riders gegen Ad Astra Sarnen I.

 

Rolf Zellweger (Text, Bilder), Simon Hager (Video)

Sponsoren