Lädt...
Cupknaller gegen die Red Devils

von

Andreas Walder

in

Männer GF">

Das Cupspiel in der 2. Runde wurde gegen die Red Devils aus der NLB geführt. 2/3 des Spiels konnte man mithalten ehe die Kräfte nachliessen und der Gegner anschliessend mit 1:14 gewann.

 

Die Ritter des Herren Grossfeldteams durften sich in der 2. Runde des Cups auf einen Leckerbissen freuen. An diesem schönen Sonntagnachmittag konnte man einen Vertreter aus  der NLB in der Rossriet empfangen. Nämlich die Red Devils.

Man legte sich eine Taktik zu und erhoffte diese möglichst gegen einen spielerisch starken Gegner durch zu ziehen.

 

Im ersten Drittel legten wir Riders-mässig los. Defensiv liess man den Gegner nicht in den gefährlichen Raum vor und versuchte mit Konterangriffen Nadelstiche zu verteilen.

In der 3. Minute war es dann auch soweit. Ein schneller Konter über die rechte Seite vom Schmid welcher auf Diggelmann den Ball loopte und es Stand 1:0 für die Riders!

Die schöne Führung hielt dann ganze 5 Minuten lang ehe die Roten Teufel zum 1:1 ausglichen.

Und keine 20 Sekunden später sogleich die Führung mit dem 1:2 übernahmen. Die Herren GF wurden etwas „schluddrig“ bei ihrer Defensiven Arbeit und so konnten die Devils auch sogleich auf 1:4 wegziehen. Es waren blöde Gegentore. Aus Freistössen, Kontern und Abstimmungsproblemen – Doch dies macht genau den Klassenunterschied aus.

 

Im 2. Drittel konnte man sich nochmals ein Herz fassen und liess den Gegner wiederum in der eigenen Zone nicht nah an unser Tor heran. Man arbeitete alles Weg so gut es ging und so gelang es nur einem Teufel ein Tor zu erzielen. So verlor man das 2. Drittel nur mit 0:1.

 

Doch die Kräfte liessen nach. Unser Spiel war  gegen einen so technisch stark aufspielenden Gegner extrem Kräftezehrend und das sie ein noch höheres Kader aufgeboten hatten und so mehr Auswechslungen tätigen konnten, war auch nicht extrem förderlich für uns. Doch man kennt die Herren. Aufgeben ist keine Option. Angepeitscht durch die zahlreich erschienenen Zuschauer versuchte man dem Gegner den Sieg teuer zu verkaufen. Doch wenn man dann 9 Tore im letzten Drittel bekommt sind die Kräfte relativ klar verteilt… So stand es am Schluss 1:14 für die Red Devils.

 

Nichts desto trotz kann man stolz auf diese Leistung sein. Man zeigte 2 Solide Drittel und konnte gar einmal in Führung gehen. Die Mannschaft hielt zusammen und brach nie ein.

An dieser Stelle Gratulation an die Leistung und ein schönes SOMMERTRAINING.

 

FB Riders DBR – RD March-Höfe Altendorf 1:14 (1:4, 0:1, 0:9)

Turnhalle Rossriet, Rüti. SR Kleinfeld/Luder

Sporthalle Roosriet, Rüti. 189 Zuschauer

Strafen: 2x 2-Minuten für FB Riders, 1x 2-Minuten gegen Red Devils

Tore: 4. Diggelmann (Schmid) 1:0. 9. Winteler (Heyne) 1:1. 9. van Welie (Ruoss) 1:2. 11.  Gwerder (van Welie) 1:3.18. Bamert (Gwerder) 1:4. 32. Ramseyer (Lukas Wildhaber) 1:5. 44. van Welie 1:6.  44. Schellenberg (Bamert) 1:7. 48. Laib (Eggler) 1:8. 49. Gwerder (Ruoss) 1:9. 52. Bamert (van Welie) 1:10. 54. Winteler (Eggler) 1:11. 54. Gwerder (Bamert) 1:12. 58. Gwerder (Bamert) 1:13. 60. Ramseyer (Rink) 1:14.

Floorball Riders:  Schweizer, Camenzind; Meier, Hossmann, Holzinger, Boller, Schlüssel; Schmid, Weber, Rohner, Jakob, Diggelmann; Walder, Gyr, Trachsel, Cappaletti, Kamm

Bemerkungen: L. Blaser (verletzt), Diaz, Broder (abwesend)

Fotos: Vibeke Rasmussen Elmiger

Sponsoren