Lädt...
Arbeitssieg zur Führung in der Serie

von

Administrator

in

NLA">

Nach dem knappen Sieg am Samstag galt es den Schwung mitzunehmen und mit dem selben Kampfgeist in den Match zu starten. Der erste Drittel begann gleich wie das letzte Spiel aufhörte. Es wurde um jeden Ball gekämpft und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Doch die Red Lions waren zuerst erfolgreich, D. Schnetzer schoss gekonnt ins Tor. Der Vorsprung hielt nicht lange an, denn ein wunderschöner Sololauf von A. Faisst führte zum Ausgleich. Kurz nachher doppelten die Ritterinnen durch J. Smeds, die auf einen brillanten Pass von A. Faisst das Tor erzielte, nach. So stand es nach dem ersten Drittel 2:1 für das Heimteam.

Aber auch dieses Mal erfolgte der Ausgleich. Danach ging das Spiel gleich intensiv weiter und es fehlte auf beiden Seiten nicht an Körpereinsatz. Kurz vor Spielhälfte konnten sich die Riders das 3:2 erkämpfen. Dieses Mal war es I. Brünn, die denn Ball ins Tor lenkte. Bis zur Drittelspause blieb es spannend mit weiteren Tor Möglichkeiten für beide Teams.

Für das letzte Drittel nahm sich das Heimteam vor, die Führung zu halten und möglichst auch auszubauen. Die Red Lions starteten mit viel Druck in den letzten Abschnitt, doch die Riders konnten einen kühlen Kopf bewahren und spielten gekonnt die Zeit herunter. Das Heimteam hatte während einem Powerplay auch noch die Möglichkeit den Vorsprung zu erhöhen. Doch wollte der Ball noch nicht ins Tor. Zwei Minuten vor Schluss nahmen die Frauenfelderinnen Gebrauch von ihrem Time Out und spielten ab diesem Zeitpunkt mit sechs Feldspielerinnen. Dies konnte A. Bachrata nutzen und erzielte das 4:2 in das leere Goal.

Nach diesem intensiven Wochenenden sind die Riders entschlossen, die Playouts nächstes Wochenende erfolgreich zu beenden.

FB Riders DBR – UH Red Lions Frauenfeld 4:2 (2:1, 1:1, 1:0)
MZH Schwarz, Rüti ZH. SR Cretton/Zuber.
Tore: 8. D. Schnetzer (M. Neff) 0:1. 12. A. Faisst 1:1. 15. J. Smeds (A. Faisst) 2:1. 26. P. Vacinova 2:2. 30. I. Brünn (A. Bachrata) 3:2. 60. A. Bachrata (V. Loudová) 4:2.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

FB Riders: Svenja Schöni (Alina Räuftlin) Linda Rüegg, Jessica Smeds, Melanie Klöti, Anja Werz, Jasmin Bühler, Nadine Stadelmann, Anna Bachrata, Sabrina Gmür, Annina Faisst, Sarina Hutter, Simone Adank, Iris Brünn, Anja Heitzmann, Veronika Ludova, Rahel Wichert, Lisa Devenoge, Hana Poláková, Deborah Wagner, Michelle Schär

Abwesend: Malgorzata Jablonowska

 

#floorballriders #fbriders #NLAFrauen #wirzeigensdir #swissunihockey #swissfloorball #unihockeych