Lädt...
3 Punkte für eine gute Leistung

von

Christina Widmer

in

NLA">

 

Das Samstagsspiel bestritten die Floorball Riders zu Hause gegen den UHC Zugerland im Roosriet Rüti. Die Zürcherinnen dominierten das Spiel von Anfang an und gewannen verdient mit 3:0.

Die Riders starteten gut ins Spiel. Bereits zu Beginn hatten sie den Gegner  unter Kontrolle. In der 5. Minute gingen sie durch Eva Brünn auf Zuspiel von Eveline Scherrer 1:0 in Führung. Kurz nach dem Tor wurde eine 2 Minuten Strafe gegen die Riders ausgesprochen. Zugerland konnte das Powerplay nicht für den Ausgleichstreffer nutzen. Das Spiel fand meist in der gegnerischen Hälfte statt, Zugerland hatte Schwierigkeiten sich dem Druck zu wiedersetzen. Die Riders gingen mit einer 1:0 Führung in die erste Drittelpause.

Im 2. Drittel begannen die Riders mit mehr Druck auf das Gegnerische Tor. Dafür wurden in der 28. Minute belohnt, als Tamara Schmucki auf Zuspiel von Malin Brolund den Spielstand auf 2:0 erhöhen konnte. Zur Spielhälfte wurde gegen die Riders erneut eine 2 Minuten Strafe ausgesprochen. Die Riders standen gut im Boxplay und konnten den Anschlusstreffer verhindern. Drei Minuten später wurde eine Zugerin auf die Strafbank geschickt. Trotz mehreren guten Abschlüssen gelang es nicht das Powerplay zu nutzen.

Starke Leistung im Schlussdrittel

Im letzten Drittel liess der Druck der Riders nicht nach. Die Torhüterin von Zugerland hatte alle Hände voll zu tun. Um die Mannschaft noch einmal zu Sammeln nahmen die Riders in der 52. Minute ihr Timeout. Es lohnte sich, in der 54. Minute musste sich die Zuger Torhüterin noch einmal geschlagen geben. Pascale Pfister traf auf Pass von Malin Brolund zum Endresultat von 3:0. Daran änderte auch das Timeout der Zuger nichts. Die Heimmannschaft liess nichts mehr anbrennen und beendete das Spiel souverän.

FB Riders DBR – UHC Zugerland 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Roosriet, Rüti ZH. 78 Zuschauer. SR Aeschbacher/Koller.
Tore: 5. Brünn (Scherrer) 1:0. 28. Schmucki (Brolund) 2:0. 54. Pfister (Brolund) 3:0.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 1mal 2 Minuten gegen UHC Zugerland.

Floorball Riders: Christa Brünn (Marina Grob), Lisa Devenoge, Michelle Carisch, Livia Gerber, Eva Brünn, Michèle Grob, Jill Roberts, Malin Brolund, Ramona Malzacher, Dominique Linhardt, Tamara Schmucki (C),  Pascale Pfister, Angela Scheibli, Christina Widmer, Fabienne Thoma, Anja Werz, Eveline Scherrer, Sandra Kuster, Narelle Kihm (verletzt: Malgorzata Jablonowska, Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, Franziska Röder; abwesend: Nancy Gatzsch, Karin Kern)