Bittere Niederlage gegen Piranha

Am Samstag trafen die Riders zuhause auf Piranha Chur. Es war das erste Spiel nach der Nationalmannschaftspause und das Heimteam wollte an den Erfolg von vor zwei Wochen anknüpfen.

Die Partie begann ausgeglichen. Beide Teams erarbeiteten sich Chancen, bis schliesslich die Churerinnen in der dritten Minute das erste Tor des Spiels erzielten. Doch in der 10. Minute geling Michelle Schär den Ausgleichstreffer zum 1:1. Gegen Ende des ersten Drittels übernahmen die Piranhas zunehmend die Oberhand und so musste das Heimteam kurz vor Ende des Drittels das 1:2 hinnehmen.

Das zweite Drittel gestaltete sich schwierig für die Zürcher Oberländerinnen. Die Gäste dominierten im Ballbesitz und die wenigen Chancen, die sich den Riders boten, konnten nicht genutzt werden. Mit einem Doppelschlag in der 29. und der 31. Minute konnte Piranha ihren Vorsprung auf drei Tore ausbauen. Die Riders versuchten zu reagieren und brachten frische Kräfte ins Spiel, doch der Spielstand blieb bis zum Drittelsende unverändert.

Mit einem Rückstand von drei Toren starteten die Riders ins Schlussdrittel. Nach acht torlosen Minuten waren es jedoch erneut die Gäste aus Chur, die den Ball im Netz unterbrachten. Die Riders bemühten sich, den Ball noch einige Male auf das gegnerische Tor zu bringen, doch ein weiteres Tor wollte nicht mehr gelingen. Die Churerinnen hingegen hielten den Druck aufrecht und erzielten bis zum Ende der Partie noch zwei weitere Tore zum Endstand von 1:7.

In diesem Spiel mussten die Riders eine deutliche Niederlage hinnehmen. Doch nun heisst es, nach vorne zu schauen, denn in einer Woche geht es in der Axa-Arena in Winterthur gegen die Red Ants weiter.

 

FB Riders DBR – piranha chur 1:7 (1:2, 0:2, 0:3)
MZH Schwarz, Rüti ZH. 167 Zuschauer. SR Cretton/Zuber.
Tore: 3. N. Weis (A. Niggli) 0:1. 10. M. Schär 1:1. 19. A. Schneller 1:2. 29. N. Weis (S. Gansner) 1:3. 32. V. Beránková (A. Jakob) 1:4. 49. P. Hansson (E. Trojankova) 1:5. 57. E. Trojankova 1:6. 58. M. Gruber 1:7.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

 

FB Riders: Sara Tschudin (Sandrine Goetz); Iris Brün, Lisa Devenoge, Michelle Schär, Annina Faisst, Jessica Smeds, Annika Hautojärvi, Sarina Hutter, Anna Bachratá,; Melanie Klöti, Damaris Sager, Celine Heeb, Lena Fleischlin,; Yasmine Renz, Veronika Loudová, Simona Chinotti, Simea Monhart, Viktorie Martináková, Hana Poláková

 

 

#floorballriders #fbriders #wirzeigensdir #lidlunihockeyprimeleague #luplwomen #swissunihockey #swissfloorball #unihockeych