Lädt...
2. Tabellenrang zurückerobert

von

Eva BrŸünn

in

NLA">

 

Am Samstag den 9. Januar 2016 in Rüti ZH, trafen die Riders zum dritten Mal der Saison auf den UH Lejon Zäziwil. Aus den letzten zwei Begegnungen schauten jeweils eine klare Niederlage und ein klarer Sieg heraus. Das Spiel der direkten Tabellennachbarn wurde auf hohem Niveau geführt und schlussendlich behielten die Zürcherinnen die Oberhand und eroberten sich mit einem 3:1 Sieg den zweiten Tabellenrang zurück.

Von der ersten Minute an wurde beidseits ein hohes Tempo angeschlagen. Die Schüsse waren anfangs jedoch zu wenig platziert und so mussten sich die Zuschauer bis zur 17. Minute gedulden, als  Malin Brolund das Heimteam nach einem schönen Weitschuss (Assist Tamara Schmucki) in Führung bringen konnte. Und nur zwei Minute später konnte Tamara Schmucki gleich selber nachdoppeln, in dem sie Zäziwil den Ball in der Auslösung abluchste und das Duell gegen den gegnerischen Torhüter souverän für sich entscheiden konnte.

Auch im zweiten Drittel hatten die Riders den höheren Spielanteil und zogen konzentriert ihr Spiel auf. In der 38. Minute war es dann Ramona Malzacher, welche mit einem gut platzierten Schuss zum 3:0 erhöhen konnte. Da die Riders immer noch Mühe mit der Chancenauswertung hatten, fielen keine weiteren Tore mehr im 2. Drittel.

Riders lassen sich aus dem Konzept bringen

Wie erwartet startete Zäziwil wie die Feuerwehr ins Schlussdrittel und schon nach 30 Sekunden war der Anschlusstreffer zum 3:1 Tatsache. Auch danach hatten die Riders Mühe ihr Spiel aufzuziehen und liessen sich immer wieder zu Fehlern hinreissen. Ein Timeout in der 47. Minute sollte wieder Ruhe ins Spiel bringen. Das Heimteam erschwerte sich das Leben aber selber indem sie sich kurz nacheinander zwei Zweiminutenstrafen einfingen. Doch die doppelte Unterzahl konnte durch eine exzellente Leistung der Feldspielerinnen sowie einer wiederum stark aufspielenden Torhüterin Christa Brünn ohne Gegentor überstanden werden. In den Schlussminuten wurde alles geblockt was es zu blocken gab und so konnten sich die Riders dank einer super Teamleistung über 3 Punkte freuen.

FB Riders DBR – UH Lejon Zäziwil 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)
Roosriet, Rüti ZH. 70 Zuschauer. SR Polo/Sigg.
Tore: 17. Brolund (Schmucki) 1:0. 19. Schmucki 2:0. 38. Malzacher 3:0. 41. Bleuer (Kipf) 3:1.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 1mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

FB Riders: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Fabienne Thoma, Malin Brolund, Livia Gerber, Eveline Scherrer, Lisa Devenoge, Eva Brünn, Pascale Pfister, Tamara Schmucki (C), Ramona Malzacher, Sandra Kuster, Dominique Linhardt, Michèle Grob, Anja Werz, Christina Widmer, Angela Scheibli; Malgorzata Jablonowska, Karin Kern, Phoebe Hamilton (verletzt: Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, Franziska Röder; abwesend: Michelle Carisch, Narelle Kihm)

(Bild: Vibeke Rasmussen Elmiger)