Lädt...
2 Spiele, 2 Punkte, Der Saisonstart der Herren GF

von

Ramon Trachsel

in

Männer GF">

Sonntag 16.9. 2018. 7 Uhr früh. Die Strassen sind menschenleer, die ganze Schweiz schläft. Die ganze Schweiz? – nicht ganz. Auf einem Parkplatz mitten im schmucken Rüti treffen sich die Herren der FB-Riders zur gemeinsamen Fahrt an die erste Meisterschaftsrunde ins nicht minder schöne Bazenheid. Dort angekommen stossen die direktangereisten zur Fahrgemeinschaft.

Nach bestaunen der neuen Tenues, Einlaufen und Einspielen machten sich die achtzehn Mannen der Riders zum ersten Spiel gegen Flims Trin Unihockey. Ob es an der gemütlichen Holzverkleidung der Hallendecke, oder doch der Nervosität des ersten Saisonspiel lag, dass die ersten 15 Minuten keine Mannschaft das Spielgerät wunschgemäss kontrollieren konnte ist nicht übermittelt. Doch nach 16 Minuten war genug abgetastet. Leemann schob den Ball auf sehenswerte Vorarbeit von Rothenbühler ein. Es sollte dies nicht das letzte Tor vor der Pause sein. Beim zweiten Tor passte Michel auf Tim welcher die LED-Lämpchen auf der Anzeigetafel dazu brachte eine schöne 2 zu formen. Nach der Pause sah man sich erhöhtem Druck der Flimser ausgesetzt und jedem war klar, dass der 2 Tore Vorsprung schnell eingeholt werden könnte. Yannic fasste sich darauf ein Herz und liess das Netz nach einer knappen halben Stunde in der weiten Ecke zappeln. Vorbereitet wurde diese sehenswerte Aktion von Tim. Die Aufteilung der Arbeitsleistung auf 3 Blöcke machte sich nach 30 Minuten bemerkbar. Die Riders konnten den Gegner nun über weite Phasen in der eigenen Zone beschäftigen. Nach 38 Minuten und einem Weitschuss von Diggi jubelten die gelb weissen zum vierten Mal. Assistieren durfte bei diesem Sonntagsschuss Schmidi. 1 Minute vor Schluss setzte Diaz zu einem perfekt 15 cm über Boden zischenden Schuss an und versenkte souverän. Das 6:0 von Kämme 40 Sekunden vor Schluss beruhigte auch den grössten Pessimisten. 6 Tore geschossen, ein Shotout von Starting 6 debütant Luc. So kann es weiter gehen.

FB Riders – Flims Trin Unihockey 6:0 (2:0, 4:0)

Vor dem zweiten Match gegen United Toggenburg Bazenheid galt es, die verbrauchte Energie wieder aufzufüllen. Nach dem selben Vorbereitungsprozedere wie vor Spiel 1 pfiff der Schiedsrichter pünktlich um 11:45 zu Spiel 2. In der Anfangsphase war das grösste Highlight aus Riders-Sicht, die kleine aber feine Mitgereiste Fandelegation. Auf dem Spielfeld passte nicht viel zueinander. Beide Mannschaften neutralisierten sich grösstenteils. Und so musste man kein Unihockey-kenner sein, um das 0:0 zur Pause vorauszusagen. Nach der Pause starteten die Toggenburger besser und erzielten das 1:0. Die Partie wurde nun etwas hektischer. Die Riders waren danach weiterhin grösstenteils in der defensive beschäftigt. Das 2:0 des Heimteams war aufgrund der Spielanteile nicht unverdient. Kurz darauf sahen sich die Ritter gezwungen das Time-out zu nehmen, die Kräfte in 2 Blöcken zu bündeln und voll anzugreifen. Dieser Entscheid erwies sich kurze Zeit später als Goldrichtig. Auf Vorarbeit von Diggelmann erzielte Schmid in der 31. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1. Angestachelt vom Tor machten die Riders nun wieder die gegnerische Hälfte zur Hauptblickrichtung. Mal für Mal rollten die Angriffswellen richtung Toggenburger Tor. Doch die Toggenburger defensive schien Hochwassererprobt und hielt dem Druck der Riders stand. Auch als kurz vor Schluss der Puls vieler Riders-sympatisanten in die höhe schnellte blieben sie cool und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

United Toggenburg Bazenheid 2:1 (0:0, 2:1)

7 Tore geschossen und 2 Erhalten, darauf lässt sich definitiv aufbauen. Wenn es nächstes mal gelingt die Tore besser zu Verteilen liegen vielleicht sogar 4 Punkte drinn. Man sah heute viele gute Ansätze aber auch Punkte die man in den nächsten Trainings noch anschauen kann.

Aufstellung Riders: Straub, Camenzind, Blaser, Kamm, Ottiger, Meier, Walder, Schmid, Diggelmann, Schlegel, Holzinger, Kohler, Schweizer, Leemann, Diaz, Rutishauser, Rothenbühler, Trachsel

Sponsoren