Lädt...
2. Runde – keine Punkte

von

Daniela Wild

in

Junioren D2">

Der heutige Kurztripp führte die jungen Ritter nach Pfäffikon ZH in die schöne Dreifachhalle Mettlen. Obwohl wir „ausschlafen“ durften und beide Spiele auf den späten Nachmittag angesetzt waren, weilte wohl der eine oder andere immer noch im Schlafparadies.

FB Riders – Pfannenstiel Egg II 5:8
Im ersten Spiel trafen wir auf unseren Tabellennachbarn Pfannenstiel, welcher uns gleich von Beginn weg zeigte das sie parat und wach waren. Bereits in der 2′ Minute musste unser Torhüter Cyrill ein erstes mal hinter sich greifen.
Unser Jungspross Mario von den E-Junioren erzielte den ersten Treffer für die Ritter, ehe Pfannenstiel mit einem Dreifachschlag Spielvorentscheidend davon zog. Kurz vor der Pause durften die Riders ein zweites mal jubeln, mit einer schönen Kombination durch die Abwehrreihen des Gegners und Mauro brauchte auf Pass von Rony nur noch einzuschieben.
Pausenstand 2:4
Nach der Pause neutralisierte sich die Partie ein wenig, die Riders waren jetzt präsenter auf dem Feld, es brauchte viel Geduld und einige Chancen bis die Riders durch einen Doppelschlag von Jonas das Spiel ausgleichen konnten. Leider verfielen die Ritter wieder in den „Winterschlaf“, der Gegner wusste dies eiskalt auszunutzen. Die wenigen Angriffe welche noch aufs gegnerische Tor statt fanden, wurden vom stark aufspielenden Pfannenstieler Torhüter zu nichte gemacht. Zwei Minuten vor Schluss erzielte David den letzten Treffer dieser Partie zum Endstand von 5:8.

Eine lange Pause von zwei Stunden stand uns bevor, danach hiess es, sich wieder sammeln für die Matchvorbereitungen, man sah es den Spielern jedoch an, Konzentration sieht anders aus…

FB Riders – UHC Uster II 4:18
Obwohl 3 Feldspieler und 1 Torhüter von beiden Teams anwesend waren, bei uns schien wohl noch niemand wirklich parat zu sein für dieses Spiel, nach 40 Sekunden eröffnete Uster das Score. Bully, Pass erneut ein Treffer, leider nicht für die Riders. Wir mussten zuerst 6 Tore kassieren, bevor eine Minireaktion der Spieler zu Stande kam. Tim erzielte in der 7′ Minute den Anschlusstreffer zum 6:1. Das Tor beflügelte zwar niemanden grossartig, eher im Gegenteil, die Abwehr fiel total auseinander, Uster durfte nochmals 6 Treffer verbuchen.
Pausenstand 1:12
Für Halbzeit 2 nahmen wir uns vor, Jonas im Tor besser zu Unterstützen, doch heute schien der Kampfgeist unserer Jungritter zu Hause geblieben zu sein. Man gewährte Uster zu viele Freiheiten und die liessen sich natürlich nicht zwei mal bitten. David und Mauro betrieben noch ein wenig Resultatkosmetik zum Endstand von 4:18.

Der heutige Spieltag ist uns komplett missglückt, so hart es tönt. Wir können es definitiv besser und das werden wir an der nächsten Runde unter Beweis stellen.

Sponsoren