Lädt...
2 Punkte in Ruswil des Herren GF

von

Andreas Walder

in

Herren GF">

Der heutige Ausflug nach Ruswil war Punktemässig zu 50% erfolgreich (2 von möglichen 4).

Der erste Gegner war unser direkter Verfolger in der Tabelle. Ein Sieg konnte uns also etwas Luft auf die unteren Plätze verschaffen und war somit auch das Ziel. Das Spielgeschehen war geprägt durch Laufarbeit, Zweikämpfen und eigendlich vielen Abschlüssen unsererseits auf das gegnerische Tor. Trotzdem dauerte es bis in die 7. Spielminute in welcher die Ritter nach einem Konter, durch Leemann gestartet, auf Walder abgelegt und dieser Lukas Ruti bediente welcher den Ball ins Eck zum 1:0 abschloss. Genau 7 Minuten später sah sich Diggi auf der Strafbank für 2 Minuten, wegen hakens, wieder. Das Boxplay funktionierte ohne grosse Ereignisse und so ging es mit dieser knappen Führung in die Pause. Zurück aus der Erholungsphase bediente Schlüssi in der 27. Minute Schmidi mit einem Pass vors Tor welcher Schmidi directo ins Tor beförderte, 2:0.
Als der Gegner ein Timeout nahm, durfte man eine neue Strategie erwarten von ihnen. Und so kam es, dass sie uns früher zu stören versuchten. Durch ihre etwas kleinere Anzahl Feldspieler, ging ihnen jedoch langsam die Ausdauer aus und so gelang den Rittern innerhalb von 2 Minuten 3 Tore (Premiere!) durch Schmidi, Diggi und Matteo (welcher auch sein erstes Tor für die Ritter erzielte!) 5:0. Doch auch wenn ein Shutout wünschenswert und auch verdient gewesen wäre (Ädu zeigte eine herausragende Leistung) fand ein Pingpongball den weg in unser Tor zum 5:1 Endstand.

FB Riders – UHC White-Indians Inwil-Baar II, 5:1 (1:0, 4:1)

Mehrzweckhalle Wolfsmatt, Ruswil
Strafen: Riders 1x 2 Minuten
                Indians keine
Aufstellung: Ädu; Kohler, Schmid, Meier, Blaser, Walder; Matteo, Diggi, Gyr, Döme, Schlüssel; Remo, Leemann, Lukas, Senften, Boller
Bemerkungen: Luc (Ersatz)

 

Das zweite Spiel des Tages ging gegen den Erstplatzierten aus Zug. Sie waren technisch versierter und kamen beinahe an die berühmte Ritter-fitness heran. So bedurfte es eine Steigerung von uns um hier das Spielgeschehen für uns auf Sieg zu stellen.

Doch es war der Gegner welcher seine Nadelstiche ins Ritterherz bohrte. Es wurden einzelne Zuteilungsfehler von uns ausgenutzt oder auch schnelle Konter gekonnt abgeschlossen. So war unsere Defensive Orientierung zu weilen etwas durcheinander und so stand es bis zur Pause bereits 5:0.
Es musste eine Veränderung geben und die gab es auch. Es wurden Kräfte konzentriert und der Gegner taktisch unter Druck gesetzt so dass sich dieser meist nur noch mit langen Bällen zu helfen wusste welche von uns abgefangen wurden. So konnte in der 21. Minute Matteo durch Remo den Anschlusstreffer erzielen. Auch wenn zwischenzeitlich der Gegner auf 6:1 erhöhte, steckten die Herren nicht zurück sondern legten eine Schippe drauf. Innerhalb von 4 Minuten kamen die Treffer zum 6:2, 6:3 und 6:4 durch Oli, Boller und Leemann. In den letzten Minuten versuchte wir mit 6 gegen 5 noch etwas auszurichten, doch sollte es nicht mehr sein. Und eine vorbildliche Aufholjagd endete leider etwas zu abrupt.

Zuger Highlands – FB Riders, 6:4 (5:1, 1:3)

Mehrzweckhalle Wolfsmatt, Ruswil
Strafen: Keine

Aufstellung: Ädu; Kohler, Schmid, Meier, Blaser, Walder; Matteo, Diggi, Gyr, Döme, Schlüssel; Remo, Leemann, Lukas, Senften, Boller
Bemerkungen: Luc (Ersatz)

 

 

 

Sponsoren