Lädt...
2 Punkte am 1. Advent für die U14

von

Philipp Rüedi

in

U14-Junioren">

Die U14 durften für die 4. Meisterschaftsrunde sehr früh nach Baar reisen. Um 9 Uhr trafen wir im ersten Spiel des Tages auf Unihockey Limmattal. Damit «Alle» wach und bereit sind folgte ein intensives Warm-Up. Demzufolge starteten wir sehr gut ins Spiel und konnten früh in Führung gehen und diese rasch auf 3:0 ausbauen. Zur Pause lagen wir mit 5:0 vorne und konnten ruhig und gelassen in die 2. Halbzeit starten. Noel Schmid war wohl der einzige vom Team welcher etwas nervös war; feierte er doch nun seine Premiere bei der U14 als Goalie. Doch auch seine Nervosität legte sich sicher nach weiteren Treffern zur 7:0 Führung. Nach dem Gegentreffer zum 7:1 drehten die Riders nochmals auf und lagen wenige Minuten vor Schluss mit 9:1 in Führung. Es stellte sich nun nur noch die Frage nach dem 10. Tor? Und tatsächlich: mit der Schlusssirene fand der Ball sehr glücklich den Weg zum 10. Treffer ins Tor. Dann freuen wir uns auf den Kuchen 🍰🍩🥧.

Im zweiten Spiel trafen die Riders auf die White Indians aus Baar, welche in dieser Saison sämtliche Spiele klar und deutlich gewonnen haben. Warum nicht heute den White Indians vor heimischem Publikum die erste Saisonniederlage zufügen? Als Aussenseiter starteten wir ins Spiel und leider kam es anders als gehofft: bereits nach wenigen Minuten lagen wir mit 2 Toren im Rückstand. Danach kam noch Pech mit einem Eigentor dazu. Die weissen Indianer waren einfach besser und führten nach weiteren Toren bis zur Pause mit 8:0. Dieser Match war wohl definitiv verloren. Wir setzen uns in der Pause drei Ziele: wir verlieren nicht zu Null, wir erhalten keine zehn Tore (😉) und wir haben Freude und Spass am Unihockey 🏑🥅. Das 9. Tor für die White Indians fiel jedoch bereits in der 1. Minute nach Beginn der 2. Halbzeit. Doch dann konnten die Riders jubeln! Das Tor zum 1:9 wurde wie ein Sieg gefeiert 👍🏼💪🏼. Das erste Ziel war erreicht. Das zweite Ziel erreichten wir leider nicht, denn die White Indians schossen noch zwei weitere Tore und gewannen das Spiel verdient mit 11:1. Unser 3. Ziel haben wir erreicht, denn kurz nach dem Schlusspfiff in der Garderobe blickten wir Coaches in lachende Gesichter 😀.

Vielen Dank an Vibeke für die tollen Fotos:
https://www.flickr.com/gp/fbriders/M8M330912U