Lädt...
Nullrunde für die Damen KF

von

Pina Erni

in

Damen KF">

Für die zweitletzte Meisterschaftsrunde hatten sich die Damen KF viel vorgenommen. Doch leider kommt es oftmals anders als man denkt.


Am Sonntag, 28.1., reisten die Dürntnerinnen nach Obfelden. Heute standen zwei strenge aber doch schlagbare Gegner auf dem Programm. Im ersten Spiel spielten die Riders gegen Davos, welche einige Plätze Vorsprung hatte. Das Spiel wirkte langsam und der Ball rollte schwer über das Feld. Nur zwei Tore gelangen den Riders, obwohl noch einige mehr drin gelegen hätten. Zudem machten sie defensive Fehler, welche die Davoserinnen ausnützten und den Ball gnadenlos versenkten. So mussten sich die Ritterinnen mit einem 2:4 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel begegneten die Riders den Hot Chilis, welche in der Tabelle den Platz hinter ihnen belegten. Den Chilis fehlte nur noch ein Sieg um mit den Ritterinnen gleichauf zu sein. So war bei diesem Spiel ein Sieg das klare Ziel. Doch schon nach einer halben Minute gelang den Chilis durch ein 4-zu-3-Spiel der 1:0-Treffer. Die Riders wollten sich aber nicht gleich geschlagen geben und zeigten, dass sie den Sieg mehr verdient hatten. So warf Sandy denn Ball aus und Lili versenkte ihn im gegnerischen Tor, 1:1. Da das so wunderbar geklappt hatte, machten sie das gleiche Spiel nochmals und erzielten so den Führungstreffer zum 2:1. Nun stand das Glück auf der Seite der Riders. Könnte man meinen. Aber wie so oft in vergangenen Spielen zu erkennen war, lassen sich die Ritterinnen keinen Sieg schenken und so gab es ein hartes und sehr umkämpftes Spiel. Die Riders gerieten leider noch vor der Pause in Rückstand, welchen sie während der ganzen zweiten Halbzeit nicht mehr wett machen konnten.
So mussten sie auch im zweiten Spiel eine Niederlage einstecken.

Umso wichtiger ist es, dass die Ritterinnen an der letzten Runde am 18. Februar 2018 im Roosriet noch vier Punkte holen, um den klaren Ligaerhalt zu sichern.

Bericht: Sandrine Hegglin