Lädt...
Einmal gute Leistung reicht nicht

von

Andreas Walder

in

Herren GF">

In Jona (fast schon Heimspielfeeling) kamen die Herren gegen einen vermeidlich stärkeren Gegner (Pfanni) zu einem 4:4. Im zweiten Spiel kassierte man jedoch eine 3:0 Niederlage gegen die ZO Pumas.

Starker Auftritt

Endlich mal wieder eine Runde in der Nähe ohne grossen Anfahrtsweg. In Jona traffen sich die Herren für ihren ersten Einsatz des Tages. Der Gegner hiess Pfannenstiel. In der Hinrunde kassierte man eine 8:1 klatsche – man war also gewarnt.

Man konnte auf 2 Blöcke und ein Auswechselspieler und immerhin 2 Torwarte zählen.

Die erste Halbzeit fing gut an. Wir spielten unser Spiel und die Geduld wurde in der 10. Minute belohnt. Ein schneller Angriff über die Seite von Michel und Leemann durfte einen Querpass ins Tor befördern. Doch Pfanni liess nicht lange auf sich warten und stellten das 1:1 wieder her. So ging man mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte geschah lange nichts. Die Mannschaften agierten gut und liessen einander nicht viel Platz für schöne Ballstafetten. In der 30. Minute durfte unser Sturmduo Holzi und Oli unsere Führung wieder herstellen. Doch konnte Pfanni wieder reagieren und nutzten unsere Schwäche im Slot eiskalt aus. Dann fingen die letzten 5 Minuten des Spiels an. In diesen 5 Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Wir gingen durch Holzi/Swen erneut in Führung und erneut das gleiche Spiel, Pfanni glich keine 2 Minuten später wieder aus. Als dann ein fliegender Wechsel nicht Wunschgemäss funktionierte, wurde Boller stark unter Druck gesetzt und ein Befreiungsschlag flog in unser eigenes Tor – Erstmalige Führung von Pfanni.

Doch auf eines konnte man sich in diesem Spiel verlassen. Block 1 schossen ihr Tor Nummer 3 und mit was für einem Einsatz. Trotz Stockbruch gelang der 4:4 Ausgleich.

So ging ein intensives, schönes und gutes Spiel mit einem Unentschieden zu Ende.

FB Riders – Pfannenstiel Egg 2 4:4 (1:1, 3:3)

Sporthalle Rain, Jona

Aufstellung: Camenzind; Blaser, Holzinger, Kohler, Ottiger, Trachsel; Boller, Diggelmann, Leemann, Walder, Michel

Bemerkungen: Schweizi, Diaz (Ersatz)

 

 

 

 

Kopfsache….

Das zweite Spiel durfte man gegen die ZO Pumas bestreiten. Im Hinspiel gelang dabei ein 6:0 Sieg.

Mann wusste, dass man keinen Gegner unterschätzen durfte, trotzdem gelang es uns nicht unser eigentliches Spiel zu spielen. Wir waren mit dem Kopf nicht bereit. Den schon in der Anfangsphase konterte uns Puma aus und es stand 0:1. Wir liessen uns aus unserer Defensive heraustreiben und kamen selber schnell bei der Auslösung unter Druck. Ein Stockschlag in der 10. Minute ergab auch die erste 2-Minutenstrafe gegen uns. Glücklicherweise hielt Puma den Abstand beim Torwart nicht ein und so konnte man knapp 2 Minuten 4 gegen 4 spielen.

Kurz nach dem Ende der Strafen, gelang es Puma erneut auf unser Tor zu ziehen und versenkten den Ball – 0:2 Pausenstand.

Das Spiel war generell kein schönes. Auf beiden Seiten wurde gekämpft und zuweilen mit unschönen Aktionen geglänzt…

Nach der Pause waren wir konzentrierter in der Defensive und liessen den Ball besser zirkulieren. Trotzdem gelang kein Treffer. Zum einen weil der gegnerische Torwart stark zur Stelle war und zweitens weil die gegnerische Defensive stark und energisch auftrat.

So wundert es nicht, dass Puma in der 31. Minute zum 0:3 Endresultat einschoben.

 

FB Riders – Zürich Oberland Pumas 0:3 (0:2, 0:1)

Sporthalle Rain, Jona

Aufstellung: Schweizer; Blaser, Holzinger, Kohler, Ottiger, Trachsel; Boller, Diggelmann, Leemann, Walder, Diaz, Michel

Bemerkungen: Camenzind (Ersatz)