Lädt...
Bitter, bitter, bitter…

von

Simon Hager

in

U14-Junioren">

Nach einer intensiven und hammerguten Trainingswoche ging die Reise heute erneut nach Sarnen. Gewillt auch einmal gegen ein Jungsteam zu gewinnen bereitete sich die Mannschaft konzentriert auf das Spiel gegen das Heimteam Ad Astra Sarnen vor.

13.30 Uhr, Anpfiff. Die Riders begannen druckvoll und rissen das Spielgeschehen von Anfang an an sich. Ungewöhnlich früh durften sich unsere jungen Ritter im Powerplay versuchen, dies nachdem ein Gegner wegen Kopfspiel auf die Strafbank musste. Die Formation stand, der Ball wurde geduldig in den eigenen Reihen gehalten. Dann ein Blitzschlag der beiden Raphi‘s, 1:0. Topmotiviert agierten wir weiter und wenn sich dann doch mal ein Fehler einschlich so bügelten ihn die Hinterleute wieder aus. 12. Spielminute, erneut Powerplay zugunsten der Riders. Linie 1 am Werk, schöne Kombination von Oli zu Micha und Abschluss durch Linus, 2:0 Riders. Danach schien auch Sarnen wach zu sein. Innerhalb von einer Minute glichen sie das Score aus. Bis zur Pause dominierten die Riders weiter, leider oftmals mit viel Pech im Abschluss. Ausser Fabio, welcher sich mit in den Angriff schaltete und von Raphael S. lanciert wurde, erneute Führung 3:2. Leider traf auch Sarnen nochmals vor dem ersten Pausenpfiff. 3:3 Pausenstand

Alle wussten, im Drittel 2 von Anfang an parat sein. Auch wir haben aus der Vergangenheit gelernt. Knapp fünf Minuten waren gespielt als Sarnen mit einem 2-Torevorsprung ein wenig davonzog. Es kam nicht besser, dieses mal erwischte es ein Ridersspieler, welcher ebenfalls denn Ball mit dem Kopf gespielt hat. Somit Boxplay Riders, Sarnen kam nie wirklich gefährlich vors Tor womit wir diese Unterzahl unbeschadet überstanden haben. Schnell rissen wir das Spiel wieder in unsere Hand, Raphi Z. Auf Pass von Micha verkürzte zum 5:4. Wieder das Duo Raphi 5:5. 1 Sekunde vor dem Pausentee, nochmals Raphi Z. Auf Pass von Raphi St. 6:5 Führung.

Letztes Drittel, man war gewarnt, Sarnen würde wie die Feuerwehr kommen. Dies war leider auch der Fall. Bis 5 Minuten vor Schluss stellten sie den alten 2-Torevorsprung wieder her. Doch das Riderskämpferherz gab sich noch lange nicht geschlagen. Es fand nun ein offener Schlagabtausch statt, die Riders immernoch klar das bessere Team auf dem Platz glichen das Score drei Minuten vor Schluss nochmals aus. Raphi Z. mit seinem persönlichen 4. Treffer an diesem Tag und Lino durften sich in der Scorerliste notieren lassen. Sarnens Antwort 8:9. Nächster Angriff der Riders, Linus tankte sich durch die Verteidigung 9:9. Leider war es nicht ein Riderstag, Sarnen konnte 50 Sekunden vor dem Ende wieder in Führung gehen. Die Riders agierten ohne Torhüter, leider wollte das Runde aber nicht mehr ins Eckige.

Alle Highlights vom Spiel findet ihr hier nochmals im Video.

 

Wieder viel Pech auf Seiten der Riders, schon wieder so knapp verloren und doch besser gespielt. Enttäuschte Gesichter bei den Jungs, Trainern und Fans. Dies nach einer so tollen Trainingswoche.
Nun gilt es den Fokus auf unsere beiden Heimspiele zu legen, das positive aus der heutigen Niederlage mitzunehmen und weiter zu kämpfen, damit wir eine coole Saison trotz allem positiv abschliessen können.

 

Daniela Wild (Text), Simon Hager (Video)